Öffentlicher Brief: Gemeinderat Peter Weidinger wird zur Unterlassung aufgefordert

SPÖ Villach reagiert auf Facebook-Posting von Gemeinderat Peter Weidinger, der behauptet, dass die SPÖ mittels Handzeichen öffentlich wählt. SPÖ Villach fordert in öffentlichem Brief an Weidinger, dass er das Verbreiten von Unwarheiten umgehend zu unterlassen hat. 

UNTERLASSUNG

Sehr geehrter Herr Gemeinderat und Stadtparteiobmann, Mag. Weidinger,

mit Befremden haben wir Ihr Posting, vom 30.11.19, auf Facebook gesehen. Hier schreiben Sie: „andere Parteien wie zB. die SPÖ, wählen mittels Handzeichen öffentlich,“ und heben heraus, dass die ÖVP geheim wählt (Anm. auf Parteitagen).

Wir erwarten von Ihnen Ihre Politik des Anpatzens und des Verbreitens von Unwahrheiten umgehend zu unterlassen. Wären Sie SPÖ Mitglied und eingeladen bei einer Stadtdelegiertenkonferenz, würden Sie wissen, dass in einem geheimen und demokratischen Wahlverfahren unser Bürgermeister, Günther Albel, mit 100% der Stimmen zum Stadtparteiobmann gewählt wurde.

Dass sich Ihre Parteifreunde und interne Kritiker, an Ihrem 70% Ergebnis am Stadtparteitag ergötzen, liegt ganz offensichtlich nicht an der SPÖ, sondern an Ihren eigenen Taten in der Partei. Ihr Posting zeigt jedoch von politischer Nervosität und den absolut schlechten Stil von Ihnen persönlich und der ÖVP Villach.

Wir erwarten, dass dieses besagte Posting umgehend richtiggestellt wird. Ansonsten müssen wir uns weitere, rechtliche Schritte vorbehalten!

In diesem Sinne verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen

Harald Sobe
stv. Stadtparteivorsitzender
Stadtrat der Stadt Villach

Presseaussendung zum Download

Fotos zur Presseaussendung als Download