Villach hat eine neue 1. Vizebürgermeisterin

Grafik Linie-Anführungszeichen-Linie

In der heutigen Gemeinderatssitzung (06.11.2019) wurde die neue 1. Vizebürgermeisterin Irene Hochstetter-Lackner feierlich von Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser angelobt. 

Entscheidungen stärken Villach
Petra Oberrauner, die bis jetzt Vizebürgermeisterin in Villach war, übergibt das Staffelholz symbolisch an die neue Vizebürgermeisterin Irene Hochstetter-Lackner. Hochstetter-Lackner war bis dato Nationalrätin. Petra Oberrauner wird ab sofort Villach als Nationalrätin mit ihrem unverzichtbaren Know-How und ihrer Wirtschaftskompetenz stark vertreten.

Referatsverteilung neu beschlossen – Wirtschaft wird zur Chefsache
Im Zuge der Angelobung der neuen Vizebürgermeisterin Irene Hochstetter-Lackner wurde auch die Referatsverteilung neu beschlossen. „Bildung steht für uns an erster Stelle, deshalb haben wir vom Kindergarten bis zur Fachhochschule alles in dem Referat „Bildung“ gebündelt. Qualitätsvolle Bildung wird, erstmals von der Elementarpädagogik bis hin zum Masterstudium, in Villach übergreifend sichergestellt. In den letzten Jahren wurden und werden mehr als 40 Millionen Euro in den Aus- und Umbau von Bildungsinfrastruktur in Villach investiert“ so Bürgermeister Günther Albel.
Bürgermeister Günther Albel macht die Wirtschaftsagenden zur Chefsache und übernimmt das Referat. „Wir werden den erfolgreichen Villacher Wirtschaftsweg weitergehen. Es hat sich gezeigt, dass unsere Maßnahmen für die Innenstadt, wie zum Beispiel der Widmungsstopp für EKZ oder das Pop-Up-Store-Förderkonzept, und viele andere Maßnahmen greifen. Villach erlebt derzeit einen unvergleichlichen Bau- und Investitionsboom, viele neue Projekte werden gerade jetzt auf Schiene gesetzt und brauchen die volle Kraft der Villacher Stadtpolitik. Deshalb werden die Wirtschaftsagenden zur Chefsache. Die Kultur ist und bleibt meine Leidenschaft und wird auch in Zukunft meine volle Unterstützung erhalten!“ sagt Bürgermeister Albel.
Im Zuge der Neuaufteilung übernimmt 2. Vizebürgermeisterin Mag.a Gerda Sandriesser das Referat „Kultur“ und „Jugend“. „Ich freue mich darauf, da mir die Jugend besonders am Herzen liegt. Auch den Kulturbereich kenne ich sehr gut, weil es eine Passion von mir ist und ich war ja bereits einmal Kulturreferentin“, freut sich Sandriesser.

Neues Referat für Nachhaltigkeit, Energie und Klimaschutz – Bildungsagenden gebündelt
Vizebürgermeisterin Hochstetter-Lackner wird die Agenden von Petra Oberrauner übernehmen und neben dem neu gebündelten Referat „Bildung“ auch das neu gegründete Referat „Nachhaltigkeit, Energie und Klimaschutz“ in ihrer Verantwortung haben. „Dass Nachhaltigkeit, sozial verträglicher Klimaschutz und „saubere“ Energie für Villach einen hohen Stellenwert haben, sieht man an all den Maßnahmen, die Villach bereits umgesetzt hat. Umweltbewusstsein, Regionalität, Energieeffizienz sowie alternative Antriebsmöglichkeiten, Bekenntnis zur „Plastikfreien Stadt“, Fairtrade-Stadt, Bio-Essen in Kindergärten, Villach lebt Grün und Nachhaltigkeit stehen für Villach ganz oben. Im Oktober 2016 wurde der Stadt Villach der 5 “e” Status für energieeffiziente Gemeinden verliehen. Sie ist damit die größte Stadt Österreichs in dieser Spitzenkategorie. Wir ruhen uns aber nicht auf den Auszeichnungen aus, sondern arbeiten weiter mit Hochdruck daran!“, verspricht Hochstetter-Lackner.

Ein tolles Team für eine tolle Stadt
Abschließend bezeichnete Bürgermeister Günther Albel die getroffenen Personalentscheidungen als ein klares Zeichen für die gute Aufstellung der SPÖ-Villach. „Wir dürfen uns wirklich glücklich schätzen, dass wir über ein so gutes Team mit so breit gefächerten Kompetenzen, ob im Stadtsenat oder im Nationalrat, verfügen.“

Presseaussendung zum Download

Fotos zur Presseaussendung als Download